Zara Larsson fehlt der Schwung

„Du bist sooooo hübsch“ oder „Wow, ich habe selten eine schönere Frau gesehen“ – das sind nur zwei von etlichen Kommentaren, die sich unter dem neusten Insta-Pic von Zara Larsson tummeln.

Generell: wenn die Schwedin ein Foto von sich hochlädt, wimmelt es nur so von Komplimenten und Herzchen-Emojis. Doch das war nicht immer so, denn als Teenager soll Zara Larsson immer wieder ziemlich anzügliche Briefe von fremden Männern bekommen haben.

Für die 23-Jährige auch im Nachhinein noch ein komisches Gefühl: „Das war echt unangenehm. Meine Familie hat mich zum Glück immer sehr beschützt, damit mich nichts davon abbringen konnte, meinen Traum zu verwirklichen.“

Das hat sich ausgezahlt: heute ist Zara Larsson ein international gefeierter Popstar und auch die unangenehmen Briefe von fremden Männern dürften inzwischen so gut wie vergessen sein. Immerhin ist sie seit über einem Jahr mit einem Profitänzer zusammen.

Und auch beruflich hat Zara große Pläne und will noch eine Schippe drauflegen: „Manchmal habe ich das Gefühl, dass irgendwie der Schwung fehlt. Ich bin nicht Rihanna. Die Leute warten nicht nur auf dich. Die Pop-Welt bewegt sich so schnell, also muss ich auch Gas geben.“

Doppelter Grund zur Freude für ihre Fans: Zara Larsson will nämlich nicht nur nächstes Jahr ein neues Album veröffentlichen, sondern 2023 direkt ein weiteres.