Verschobene Blockbuster die 2021 starten

Neues Jahr, neue Chancen und wir alle hoffen, dass dieses neue 2021 irgendwie besser wird als das letzte Jahr – auch in Sachen Blockbuster. Denn in 2020 wurden ja einige heiß erwartete Filme „verschoben“. Zum Nachteil vieler Kinofans und Stars.

Ganz vorne mit dabei: Der Kult-Agenten Thriller „James Bond“ mit Daniel Craig in der Hauptrolle. Sein letzter Auftritt als Bond wurde sogar zwei Mal verschoben: Erst vom 2. April auf den 12. November und dann erneut auf den 1. April 2021. Hoffen wir, dass der Film dann endlich startet und das ganze kein schlechter Aprilscherz wird. Denn: Viele Bond Fans warten gespannt, was im 25. Film „Keine Zeit zu sterben“ passieren wird.

Jede Menge los ist auch bei den Ghostbusters. Die sollten eigentlich im August auf Geisterjagd gehen – in eine neue, dritte Runde. Und das knapp 35 Jahre, nach dem so erfolgreichen ersten Film, der damals noch von Jason Reitman – gedreht wurde. Ob sein Sohn Ivan die neue dritte Staffel mit einem wundervollen Cast rund um Paul Rudd, Carrie Coon und Mckenna Grace genauso in Szene setzt, das erfahren wir dann am 4. März in „Ghostbusters: Legacy”.

Und auch Vin Diesel schafft es dieses Jahr hoffentlich auf die Leinwand. Denn obwohl er eisern für die Veröffentlichung von „Fast & Furious 9“ gekämpft hat, wurde auch hier der Release verschoben. Neuer Kinostart ist jetzt der 27. Mai. Und dann wird’s – mit über einem Jahr Verspätung – mit Vin Diesel, John Cena, Michelle Rodriguez und Rapper Ludacris wieder heiß im Kino – und auf dem Asphalt!