„Sex sells“ aber nicht bei Jedem

„Sex sells“ – das nutzen auch viele Stars in den Sozialen Medien und spielen mit ihrer Freizügigkeit.

Eine, die nichts davon hält zu viel Haut zu zeigen, ist Loredana. In der Vergangenheit hat sie immer wieder betont, dass sie als Künstlerin wahrgenommen werden möchte und der Fokus nicht auf ihrem Körper liegen soll.

Ihren Fans ist aufgefallen: in letzter Zeit hat die Rapperin aber auffällig oft Bilder in Badeoutfits oder knappen Klamotten gepostet. Dass Loredana jetzt ein Foto in Unterwäsche hochgeladen hat, ist eine kleine Sensation.

Damit möchte sie allerdings nicht ihren durchtrainierten Körper zur Schau stellen, sondern ein Zeichen gegen Bodyshaming setzen.

Unter das Foto in Leoprint-Unterwäsche schreibt Loredana: „Das bin ich und mein Körper. Wahrscheinlich die kleinsten Brüste Deutschlands. Nachdem ich meine Tochter geboren habe, war alles weg. Aber ich bin was ich bin. Ich kam von Gott und ich bin so blessed!“

Weiter schreibt Loredana: „Auch wenn meine Brüste so gut wie weg sind, bin ich komplett glücklich, weil ich meine Tochter Hana bekommen habe. Stop Bodyhshaming!“

Für Loredana kommt eine Brustvergrößerung nicht in Frage. Mit ihrem Foto will die 25-Jährige anderen Frauen Mut machen zu sich und ihrem Körper zu stehen.

Mit einem weiteren Bild in ihrer Instagram-Story macht Loredana klar, dass sie jede Form des weiblichen Körpers schön findet. In weißen Buchstaben sind die dort die Hashtags: #kleinebrüste #grossebrüste #fakebrüste, alle sind schön“ zu lesen.