Miley Cyrus trauert um Mary Jane

Wer ist eigentlich der größte Tierfreund in Hollywood? Eine heiße Kandidatin dafür ist definitiv Miley Cyrus – sie hat aktuell nicht nur drei Hunde, sondern auch noch ein Schwein, zwei Pferde und drei Katzen.

Aber alle, die schon mal ein Haustier hatten, wissen: Es kommt auch die Zeit des Abschiednehmens, und das kann wirklich richtig weh tun. Vor Kurzem starb Mileys Pitbull-Mix Mary Jane an einer Krebserkrankung. Das hat Miley natürlich ziemlich mitgenommen.

Bei Instagram hat sie nach dem Tod der Hündin geschrieben: „Sie war eine echte Königin. Es ist mir eine Ehre gewesen, ihr Frauchen und ihre beste Freundin zu sein.“

Aber wie das so ist: Ein Leben kommt, ein Leben geht. Seit dieser Woche gibt’s eine neue Pitbull-Hündin im Hause Cyrus! Die hat vorher in einer Notunterkunft gelebt. Jetzt hat Miley sie adoptiert und gleich auch verraten, was es mit ihrem Namen auf sich hat. Ihre neue Hündin heißt nämlich „Angel“ – also Engel – weil sie ihr von einem gebracht wurde, schreibt Miley Cyrus.

Ohne ihre verstorbene Hündin Mary Jane wäre Angel jetzt nämlich nicht bei ihr. Und Miley ist völlig außer sich über ihre neue Mitbewohnerin auf vier Beinen. Sie sagt: „Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder schlafen werde, weil ich meine Augen nicht von ihr lassen kann“ – klingt so, als wäre da jemand frisch verliebt 😊