Justin Bieber entpuppt sich als Tuning-Freund

Als absoluter Megastar ist es auch irgendwie Pflicht, ein außergewöhnliches Auto zu fahren – ein 08/15-Fahrzeug findet man nur selten in den Garagen der Topverdiener.

Deshalb ist Justin Biebers neue Investition auch irgendwie folgerichtig: Er hat sich einen Rolls Royce Wraith pimpen lassen – und zwar bei der Tuning-Firma „West Coast Customs“ in Kalifornien, bekannt aus der MTV-Sendung „Pimp My Ride“, wo unscheinbare Autos immer sehr extravagant aufgemotzt wurden.

Justin Biebers Rolls Royce haben sie jetzt bis zur Unkenntlichkeit umgebaut: mit mit einer silbernen Karosserie im Future-Look, die sogar die Reifen verdeckt. Sieht ein bisschen aus wie aus dem Jahr 2050.

Das futuristische Werk kommt nicht bei allen gut an: vor allem die richtigen Rolls-Royce-Fans leiden bei dem Anblick. In den Kommentaren heißt es: „Du hast dieses Auto komplett ruiniert“, schimpft einer mit Justin Bieber. Aber manche feiern den neuen Look auch – und hoffen darauf, dass irgendwann alle Autos so minimalistisch aussehen werden.

Aber auch ein anderer Superstar hat sich kürzlich einen neuen Luxus-Schlitten gegönnt: Cristiano Ronaldo hat sich für schlappe 8 Millionen Euro einen Bugatti Centodieci gekauft. Von denen soll es insgesamt nur 10 Stück geben. Allerdings wird das Auto wohl erst nächstes Jahr ausgeliefert – bis dahin muss der Fußballer noch auf seinen Lamborghini oder einen seiner 3 Ferraris ausweichen 😉