Geld ist nicht Alles

Rita Ora hat wohl den größten Shitstorm ihrer Karriere hinter sich: zu ihrem 30. Geburtstag hat sie im November eine illegale Geburtstagsparty in London geschmissen.

Weil sie mit der Feier gegen sämtliche Corona-Maßnahmen verstoßen hat, hagelte es ordentlich Kritik. Und jetzt könnte es wieder Ärger geben: denn der Betreiber des Lokals hat ausgeplaudert, dass er 5.000 Euro angeboten bekommen hat, um seine Bar für Rita zu öffnen.

Alkohol sollen die Partygäste selbst mitgebracht haben, verlangten aber, die Überwachungskameras auszuschalten, um kein Beweismaterial zu hinterlassen. Aufgeflogen ist die Party trotzdem.

Rita Ora hat die Aktion rund 200.000 Follower auf Instagram gekostet. Die Kommentarfunktion unter ihren Bildern hat sie ausgeschaltet, aber auf ihren Fotos kann sie zumindest wieder lachen.

Jason Derulo ist 2020 dafür richtig durchgestartet. Durch die neu gewonnene Zeit hat er ein neues Hobby für sich entdeckt: kreative und lustige Videos bei TikTok hochladen. Und mit denen verdient Jason ziemlich gut: 56.000 Euro soll er für nur einen einzigen Post kassieren.

Dabei sind die sozialen Medien gar nicht so Jason Derulos Ding: „Mit Twitter kann ich nichts anfangen, weil es mir schwerfällt, meine Gefühle niederzuschreiben. Auf Instagram veröffentlicht man Selfies oder zeigt die beste Version seiner selbst. Aber ich möchte mich nicht verstellen: TikTok ist einfach dafür da, dass man kreativ ist, Spaß und eine gute Zeit hat. Ich liebe diese App und sie hat mir geholfen, mich im Lockdown zu entertainen.”