Er ist der Wandelbare

Wincent Weiss steht für Gute-Laune-Songs, deutsche Pop-Musik und gilt als sympathischer Strahlemann. Gerade erst hat er sein neues Album „Vielleicht irgendwann“ veröffentlicht – auf dem es auch um ernste Themen und persönliche Schwächen geht.

Denn Wincent will zeigen, dass er wandelbar ist: „Auf dem Album sind einfach Songs, auf die ich Bock habe. Warum sollte ich ausschließlich die Norm „Deutsch-Pop“ bedienen, wenn ich doch eigentlich machen kann, was ich will?“

Und dieser neue Sound kommt offenbar gut an. Wincent sagt: „Ich habe viele Reaktionen von Fans und Kollegen bekommen. Sie hätten nicht unbedingt erwartet, im Deutsch-Pop Songs mit so offenen Worten zu finden. Meist bleibt man ja unpolitisch und glatt, um sich nicht angreifbar zu machen.“

Wincent Weiss zeigt also musikalisch eine neue Seite von sich – Justin Bieber hingegen hat seine Fans schon letzte Woche mit einer neuen Frisur überrascht und zeigt jetzt deren Wandelbarkeit.

Seine bisherige Zottelmähne hat er gegen Dreadlocks eingetauscht, von denen seine Follower nicht allzu begeistert waren. Doch das scheint Justin egal zu sein, denn er trägt weiterhin seine Filzlocken – und jetzt sogar in zwei wilden Zöpfen!

Fotos zeigen ihn beim Golfen mit DJ Khaled – doch statt seiner Schlagkünste sind seine Haare der absolute Hingucker. Denn Justin trägt seine Dreads in zwei seitlichen Zöpfen – wie Antennen stehen die Locken von seinem Kopf ab.

Auf weiteren Fotografenbildern trägt er seine Haare zu zwei Knötchen à la Miley Cyrus gebunden. Es bleibt also spannend, mit welcher Frisur uns Justin Bieber als nächstes überrascht. 😊