Ed Sheeran überarbeitet seine neuen Songs

Der 11. Juli hätte für Ed Sheeran ein ganz besonderer Tag werden können: sein Heimatland England ist im EM-Finale auf Italien getroffen und der 30-Jährige war live im Wembley-Stadion in London mit dabei.

Wie wir wissen, haben sich aber die Italiener den Pokal gesichert – doch Ed Sheeran musste nicht nur die Niederlage der Three Lions verdauen, er musste auch in Quarantäne.

22 Monate stand der Brite während seiner Auszeit auf keiner einzigen Bühne – und ausgerechnet bei diesem Fußball-Spektakel kam er in Kontakt mit jemanden, der positiv auf Corona getestet wurde.

Ed, der selbst negativ ist, denkt allerdings gar nicht daran, die Beine hochzulegen. Stattdessen soll er die Zeit nutzen, um seine neuen Songs noch einmal zu überfliegen und zu überarbeiten.

Möglicherweise ist ihm dabei auch die Idee gekommen, eines Tages ein Metal-Album zu schreiben. Eine Musikrichtung, die vermutlich keiner so richtig mit Ed Sheeran in Verbindung bringt, aber schon als Kind soll er auf härtere Musik gestanden haben.

Ed Sheeran sagt: „Ich habe früher wirklich krassen Metal gehört. Ich habe zwar noch nie richtig darüber nachgedacht – aber ja, ich würde es nicht ablehnen, mich mal in diesem Genre auszuprobieren.“

Und auch wenn man sich Ed Sheeran mit Metal-Musik und Headbangend aktuell eher schlecht vorstellen kann – würde er uns bestimmt wieder mal mit seinem Talent überraschen.