Mögliche Sprengung des Turms am Kepler-Areal?

In Regensburg soll der sogenannte Wirsing-Turm auf dem Kepler-Areal vor dem Hauptbahnhof wohl gesprengt werden. Die Stadt Regensburg will so die Verzögerungen beim Abriss des Kepler-Areals aufholen. Auf dem Platz soll Anfang nächsten Jahres ein Übergangs-Busbahnhof entstehen, bevor später das komplette Bahnhofsumfeld umgebaut wird.

Das werde im Moment geprüft, wenn alles klappe, werde der Turm am 23. Februar gesprengt. Das hätte den Vorteil, dass es deutlich schneller ginge, als ein normaler Abriss.

so die Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann

Regensburger sollen befragt werden

Wie das in Zukunft aussehen könnte, dazu sollen jetzt die Regensburger befragt werden. Die Stadt lädt hierzu am kommenden Samstag den 18.01.2020 zu einem Dialogforum im Thon-Dittmer-Palais ein. Dort werden verschiedene Pläne präsentiert, wie das Bahnhofsumfeld schöner werden könnte, hat uns Schimpfermann gesagt. Die Pläne seien dabei noch nicht endgültig, die Menschen dürften also wirklich mitreden, so Schimpfermann.