© TeroVesalainen - pixabay.com

#NumberNeighbor – Die Handy Challenge

Eine neue, freche Challenge macht grad im Netz die Runde. Alles was ihr dazu braucht: ein Handy und Eure Mobilfunknummer.

Und so funktioniert sie: Ihr kontaktiert eine völlig fremde Person indem ihr eure eigene Handynummer wählt – aber die letzte Ziffer einfach nach Belieben ändert.

Diese fremde Nummer ist jetzt Euer neuer „Nummern-Nachbar“. Genau deshalb findet man die Challenge im Netz auch unter dem Hashtag „Number Neighbor“.

Der Nummern-Nachbar

Der Nervenkitzel dabei: antwortet der Fremde auf eine solche Nachricht – und wenn ja, wie?

Keine Überraschung: nicht jeder freut sich über eine Message von einer  unbekannten Person, mit einer scheinbar fast „identischen Telefonnummer“.

Nicht nur ein Twitter-User hat eine böse Reaktion bekommen und sich fast eine Anzeige eingehandelt:

„Das hier ist ein Arbeits-Handy. Wer immer Du bist – schreib mir nie wieder oder ich rufe die Polizei!“

Zum Glück posten aber einige Challenge-Teilnehmer auch ganz nette Reaktionen von völlig Unbekannten: „Hey, schön Dich kennenzulernen – mein unbekannter Handy-Nummern-Nachbar!“.

Screenshots verboten

Und natürlich gibt es auch spontan ganz lustige Unterhaltungen. So bekam ein Challenge-Teilnehmer von einer wildfremden Frau nicht nur eine nette Textantwort, sondern auch gleich noch eine digitale Essens-einladung: „Hallo, Du „Nummern- Nachbar“! Ich habe dir einfach mal einen Kartoffelauflauf gebacken, um dich bei mir willkommen zu heißen!“

Aber Achtung: der Spaß hat auch Grenzen. Denn wer Chats als Screenshot einfach so ins Netz stellt, kann Probleme bekommen.

Denn nicht jeder nette Chat-Partner will aber sein WhatsApp Profilbild oder die private Handynummer deshalb gleich weltweit im Netz gepostet haben.  Spaß hin, Spaß her!