© isabellemiii (Instagram) / mittelbayerische

Der Goldene Waller wurde „verschönert“

Der Goldene Waller vor dem Haus der Bayerischen Geschichte hat in Regensburg bisher für zahlreiche Diskussionen geführt.

"Goldener Waller" - was ist das eigentlich?

Das Kunstwerk ist 8 Meter lang, 2 Meter hoch und 870 Kilogramm schwer und soll dabei einen Waller darstellen. Der Bezug zu Regensburg – kurz gesagt: Das ist der größte Fisch, der in der Donau lebt. Und hier in Gold wahrscheinlich auch der Teuerste:

Der Goldene Waller hat nämlich einen Wert in Höhe von 180.000 Euro.

Kurz nach dem Aufbau: Vandalismus

Vielen Regensburgern war der Goldene Waller aber anscheinend ein Dorn im Auge. So wurde das Kunstwerk wenige Tage nach seinem Aufbau vor dem Haus der Bayerischen Geschichte zum Opfer von Vandalismus. Eingeritzt in die goldene Oberfläche konnte man das Wort "Sperm" (deutsch: Sperma) lesen. Offensichtlich fühlten sich manche Beobachter des Goldenen Wallers an ein Spermium erinnert.

Der Schöpfer des Kunstwerks, Oliver Störmer vom Künstlerduo "Stoebo" aus Berlin, war daraufhin alles andere als begeistert:

 

© isabellemiii (Instagram) / mittelbayerische
Oliver Störmer vom Künstlerduo "Stoebo" über den Vandalismus beim Goldenen Waller

Goldener Waller eingezäunt

Nachdem der Goldene Waller daraufhin eingezäunt war, dachten viele Regensburger, dass dies eine Reaktion auf die Schmiererei sei.

Das hat aber laut der Stadt Regensburg nichts mit dem Vandalismus auf dem Kunstwerk zu tun. Grund für das Gitter um den Waller ist der Winterdienst. Es fehlt schlicht Personal, um die Treppe vor dem Kunstwerk regelmäßig zu räumen, sagt die Stadt. Deshalb wurde der Bereich abgesperrt und das könnte den ganzen Winter so bleiben, heißt es.

Kussmund zum Weltfrauentag

Trotz der Absperrung gab es jetzt für die Regensburger eine große Überraschung:

Der Goldene Waller wurde zum Weltfrauentag von Unbekannten "aufgehübscht"! So fand man plötzlich zwei Augen und einen großen, roten Kussmund am Kunstwerk vor.

Die Frage, die nun die Regensburger beschäftigt: Ist das ebenfalls Kunst oder ein weiterer Fall von Vandalismus?

© isabellemiii (Instagram) / mittelbayerische